das Böse aus dem Erdgeschoss

Die Leiden des kleinen Admins

Tanzschule

Die SambaXP rückt näher. Auf dieser soll es ja um Samba 4 gehen. Davor bessert das Team nochmal die 3.x etwas auf und hat gestern die 3.3 freigegeben wie Golem berichtete.

Ich bin mal gespannt wie gut mittlerweile die Clusterfunktionen sind. Sie waren ja in 3.2 schon angedacht bzw. schon teilweise implementiert.

Hat das schon wer getestet? Ich werde mir das mal auf die todo Liste setzen.

Advertisements

Mittwoch, 28.01.2009 06:49 Posted by | Linux | , | 2 Kommentare

Kopflos?

mag man Fujitsu attestieren. Also dieser Wortwitz drängt sich bei der gestrigen Golem Meldung auf.

Also erst fliegt Siemens aus dem gemeinsamen Joint-Venture fujitsu-siemens-computers raus. Ja das war mal vor nicht all zu langer Zeit ein Server, PC und Laptop Hersteller. Wieder ein Teil der Siemens Geschichte die ähnlich der Handysparte und der Speichersparte sehr unrühmlich zu Ende ging.

Nun hat der zurückgelassene Hersteller massive Probleme im Kerngeschäft Festplatten. Nur mit Festplatten war Fujitsu gerade im IT Markt Nordamerika bekannt. Wenn die das nun an Toshiba verkaufen, was bleibt dann noch?

Mittwoch, 28.01.2009 06:40 Posted by | IT | | Hinterlasse einen Kommentar

Geschäftstaktiken

Ein Schelm wer böses dabei denkt…

Ja ich muss schon schmunzel wenn ich so einige Sachen in der Vergangenheit überblicke:

  1. siemens löst sich aus Infineon der ehemals  eigenen Chipproduktion
  2. Infineon löst wiederum Qimonda heraus um das nicht mehr gewinnbringende Speichergeschäft los zu werden.
  3. Qimonda ist in der Pleite und auch nicht wirklich wirtschaftlich zu reden.

Jetzt soll mir mal jemand beweisen sagen, dass da nicht irgend ein Plan dahinter steht.

Was mir mehr Sorgen macht, ist das nur das Pech von Siemens, oder ist das vielleicht auch die Zukunft für die neue AMD Firma die die Prozessorporduktion übernehmen soll?

Was wird dann aus Silicon Saxony? Nun schaltet AMD in Dresden auch schon den ersten Gang runter.

Es steht scheinbar sehr schlecht um die große Hardware IT Herstellung in Deutschland und das stimmt mich schon etwas nachdenklich. Hat das Land der Dichter und Denker letztlich beim Umgang mit der Globalisierung gepatzt?

Kein Wunder, wenn man die ganze Zeit nur Terorristen erfindet um diese jagen zu können und nebenbei noch ein paar Grundrechte mit einstampft.

Mittwoch, 28.01.2009 06:38 Posted by | IT | , , | Hinterlasse einen Kommentar

Termineplanen 2.0

Ich besitze nun fast einen Monat lang ein Netbook, dass natürlich unter F10 seinen Dienst blendent verichtet.

Für einige ncht so technikafine Kollegen, nenne ich es scherzhaft „meinen Terminplaner“. Um nicht zu lügen und weil ich dies eigentlich genau auch brauche, nutze ich sunbird (zZt. 0.9) nun schon sehr intensiv.

Da ein Netbook von Net kommt und ich natürlich die Termine nicht nur oder garnicht auf dem Netbook haben möchte, suchte ich nach einem Web2.0 Termin Verteiler (möglichst für lau), den ich in icalx auch fand.

Um nun die Verwendbarkeit eines Terminplanes zu erhöhen benötigt man noch Feiertage und ggf. auch noch die Ferientermine. Wer hier bedarf aus dem DACH Gebiet hat, findet bei Erweiterungen.de was er sucht.

So gut vorbereitet muss ich sagen, dass es viel Zeit spart oder verpasste Termine verhindert, wenn man das tool täglich nutzt vorallem wegen der Alarme.

Jeder Terminplaner ist aber auch nur so gut wie peinlich konsequent er geführt bzw. gepflegt wird. Glaubt mir die 10 Sekunden den Termin einzutragen hat man immer. Und das spart später viel Zeit, gerade wenn man Termine verschieben muss, oder es gar durch die Eintragung eine Verschiebung vermieden wird.

Sicher bin ich mit einem elektronischen Kalender kein Trendseter, aber ich wollte das nicht ungesagt lassen. Schließlich ist das eine Disziplin die einige Netbookbesitzer nun erst für sich erkennen.

PDA’s sind eben doch was anderes als Netbooks, und Netbooks sind nun ein Massenmarkt.

happy netbooking

Montag, 26.01.2009 20:57 Posted by | Fedora, IT, Linux, Software | , , , | 1 Kommentar

ganz dumme Idee

Ja es war mir vorher klar, dass ich, auch wenn ich heute früh im Büro bin, nicht zu dem kommen würde weshalb ich eigentlich so früh dort hin wollte.
Warum ist leicht erklärt, dieses WE war geplante downtime. Also nur alles beenden und wieder starten, weil am Stromnetz gearbeitet wurde. Tja wie es Murphy so will, blieb es nicht bei „nur“ und nun stehen den ganzen Vormittag noch Aufräumarbeiten an. Die ganzen Unwichtigen kleinen fiesen Probleme, die keiner dankt aber jeder merkt wenn sie mal nicht sauber funktionieren.
Ich putze erstmal und gegen Mittag mache ich dann was ich am Vormittag eigentlich vor hatte.

Montag, 26.01.2009 08:13 Posted by | Allgemein | , | Hinterlasse einen Kommentar

Was soll man da tun? (Wort zum Montag) Studentin: 0 Linux: 1

Es ist etwas untergegangen und doch wollte ich nochmal an die nette (dumme) Studentin jeseitz des großen Wassers erinnern.

Die hatte bestimmt diese gewisse Lehrerin, letztlich bin ich doch froh in Deutschland Admin zu sein. Ich bin aber noch immer der Meinung, dass hier mal wieder nur künstlich was hochstilisiert. Rein statistisch kommen auf die Masse Menschen halt auch mal so ganz beschränkte.

Obwohl, die Hessen haben Koch wieder gewählt. Dem zufolge ist es um uns hier auch nicht besser bestellt.

Montag, 19.01.2009 10:26 Posted by | Linux | | Hinterlasse einen Kommentar

ich bin noch nicht wieder hier…

…dachte ich mir so gerade.

Es kommt eine Mail rein:

Trage bitte auf $Servername  für Test folgendes in die hosts ein:
$IP     $Servername   $ServernameFQDN

Eigentlich was völlig einfaches, dass würden Prakties machen wenn wir welche hätte. Aber hallo, 09 hat gerade erst arbeitstechnisch begonnen und ich strauchele schon beim ersten „nicht Passwort“ Job des Jahres?

Was war passiert? Ich dachte mir:

  • okay „ssh $Servername“ *fails*
  • okay 2. Versuch „ssh $ServernameFQDN“ *fails*
  • okay was ist mit dem DNS los: „host $ServernameFQDN“ *fails*
  • Verda…. noch mal mail lesen => *benutze Kopf mit Tisch* => „ssh $IP“ *succeed*

Es wird wohl heute alles etwas länger dauern, wenn ich weiter so Anlaufschwierigkeiten habe…

wir war noch mal das Passwort?

Montag, 12.01.2009 11:14 Posted by | IT | , | Hinterlasse einen Kommentar

Es geht wieder los…

… 3 Wochen Urlaub…viel zu lang für viele Kollegen sich ihr Passwort zu merken.

Der Urlaub wahr nur dann erholsam, wenn man alles hintesichgelassen hatte.

das scheint sich bei einigen auch auf die Passwörter auszudehnen.

Also heute ist erstmal an normale Adminarbeit nicht zu denken, die dauernden Passwortanfragen sind so kontraproduktiv. Wir hatten auch Urlaub, weshalb wir die dauernden Kontaxtswitches noch nicht wieder so ohne weiteres kompensieren können.

Montag, 12.01.2009 11:00 Posted by | Admin | , | Hinterlasse einen Kommentar