das Böse aus dem Erdgeschoss

Die Leiden des kleinen Admins

3 von 11 storageVMotion

Ein neues Feature in ESX 3.5.4 und dazu gedacht um eine VM im laufenden Betrieb zwischen 2 Plattenspeichern hin und her zu schieben. Für unsere Migration eigentlich genau was wir brauchen.

Der Tag war gesäumt von Vorbereitungen für die erste abendliche Session. Wir arbeiten bei produktiven VMs ohne rawLUN nach einem einfachen Konzept:

  • VM Gastsystem stoppen
  • VM im alten VC deregistrieren
  • VM im neuen VC registrieren
  • VM neu konfigurieren (VM Hardwareversion von 3 auf 4, Netzumbau)
  • VM starten
  • VMWare-Tools updaten
  • VM (WIN) oder Netzwerk (Linux) neustarten
  • (Anm.: downtime normalerweise max. 10-15 Minuten)
  • storageVMotion am Abend bei laufender VM

Aber wir haben eben immer noch nach dem VMware 2.5 Schema jede Platte >50GB als rawLUN angelegt. Außerdem haben wir noch einige andere VM’s die einen Cluster beherbergen, also eine rawLUN als shared Storage benutzen. Diese haben bislang einen zweiten SCSI-Adapter im shared Modus und je eine rawLUN Mapping auf die gleiche Platte/LUN. Dazu mehr später …<to by continued>

Advertisements

Donnerstag, 16.04.2009 20:47 - Posted by | Horrorwoche, VM |

Es gibt noch keine Kommentare.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: