das Böse aus dem Erdgeschoss

Die Leiden des kleinen Admins

SAD is coming

Ja noch etwas mehr als eine Woche und dann ist wieder Sysadminday. Also beginnt schon mal mit Kekse backen. 😉

Tja das wir diesen Feiertag diesmal nicht im Büro sondern auf Wacken feiern könnten verändert alles ein wenig. 😉

Donnerstag, 23.07.2009 14:20 Posted by | Allgemein | | Hinterlasse einen Kommentar

Sonne macht albern?

Also ich habe es gerade zwar so etwas mit der Mathetik, diese Ka…e, warum ist 35 GB plus 15 GB nur rund 40 GB?
Wenn ich nun versuche diese 40 GB Platte in 35 und 15 Stücke zu zerschneiden, kommt es laut Kollege nur auf die Größe der Stücke an.

Aber wir lesen heute wieder verdammt zwischen den Zeilen:

Also ich würde morgen erst Mittag zum arbeiten kommen.

Hat er gerade gesagt er bringt Pizza mit?  😀

oder:

Er hatte eine Schraube verloren…

Das er eine Schraube locker hat, hast du aber eben behauptet.

Freitag, 17.07.2009 12:01 Posted by | Horrorwoche | , | 1 Kommentar

warum haben USV keine Lösung?

Ich habe es heute mal wieder bitterst zu kosten bekommen.

Es gibt da so Firmen, groß und mit blauen Streifen…die machen seit Ewigkeiten ja seid dem letzten Jahrtausend schon mit Virtualisierung rum. Ja okay zur Verteidigung die Rechner sind etwas größer. Aber tut das was zur Sache? Nein.

Es geht um die Gelddruck-Lizenz JEE also Java Applikationsserver. Davon haben wir auf dieser Welt mehrere zur Auswahl. Das wir wie sicherlich viele andere Firmen eine virtualisierte Umgebung haben ist jedem Managermagazin nachzuempfinden. Das jetzt nicht jede virtuelle Maschine darauf einen JEE Server beheimatet, sondern diese nicht mal die Mehrheit darstellen, scheint keinen zu interessieren.

Die Lizenzmodelle aller Anbieter (die ich kenne), inklusive dem oben genannten „Urgestein in Sachen Virtualisierung“ ist bislang noch kein verträgliches Lizenzmodell eingefallen, wie man Server auf einer virtuellen Umgebung bezahlen soll. Natürlich ist es Umsatz-förderlich einfach fest zu legen: Zähle alle echten CPUs/Sockel ja sogar Cores und leere Sockel der unter der Virtualisierung liegenden Server und lizenziere diese, bzw. schließe dafür Wartung ab. Es ist schon fair dem Kunde gegenüber diesen mal grad für nix zahlen zu lassen. Noch schlimmer wird das ganze, sollte der Kunde aus welchem Grund auch immer die Umgebung vergrößern, zahlt er drauf. Dies zahlt er auch, wenn die Erweiterung nicht für einen einzigen JEE Server gemacht wurde…“einer könne ja irgendwann mal darauf laufen“.

Da kommen plötzlich Konzepte aus der Sales-Aktentasche, die könnten in Deutschland zu Gesetzen gereichen, so schlecht sind die durchdacht:

  1. zerlegt eure Umgebung in mehrere Teile und nutzt nur einen Teil für JEE
  2. Installiert hier (Virtualisierung) und da (VM) einen Agenden und setz auf eure Kosten noch einen Server auf, dieser zählt dann alle verbrauchten Einheiten. Jene müssen dann bezahlt werden.

Zu erstens, was bitte glauben Salies eigentlich wozu man Virtualisierung einsetzt? Zum reinen Selbstzweck ist der Aufwand sicher zu viel. Um mal ein paar Worte aus dem Bullshit Bingo zu zitieren: Nein um Synergien zu nutzen und Ressourcen  besser auszunutzen, um wirtschaftlicher zu arbeiten und weniger Personal zu benötigen.

Das alles machen die Salies mit Spaltungstheorie kaputt. Eine Trennung/Mauer hat weder China noch Deutschland gut getan, warum also sollte eine in der Virtualisierung gut tun?

Na und zum zweiten kann man noch sagen, ja ein Wille ist da durchaus zu erkennen, das gibt ein Fleißbiennchen aber trotzdem ein Nachsitzen. Jetzt ernsthaft wir sollen überall einen closed Source Teil installieren, auf eigene Gefahr und auf eigene Kosten? Und nur damit ihr wisst was wir bezahlen sollen? Wer verrechnet dagegen bitte die Adminstunden, zusätzlichen Downtimes und zusätzlich verbrauchten Ressourcen für das „messen“? Wenn wir das hochrechnen, müsstet ihr noch was zahlen statt uns eine Rechnung zu stellen. 😛

So genug geschimpft…aber das musste mal raus.

Es wird leider mehr und mehr Zeit, dass die preY2K Hersteller endlich im 21. Jhd ankommen, die IT hat sich gewandelt, wann wandelt ihr eure Lizenzmodelle?

Dienstag, 14.07.2009 07:04 Posted by | VM | , , | Hinterlasse einen Kommentar

Wenn Montage zur Plage werden

Montag(e) im Büro, eigentlich ein Fluch, aber wenn es keine Montage gäbe, würde ein anderer Tag an dessen Stelle treten.

Was war mein gestriges Ziel auf meiner „Wonnedo“ Liste?

  • früher Feierabend
  • die eine VMware Umgebung migrationsreif bekommen

Was ich wirklich getan habe:

  • mir von einem neuen und einem meiner besten Kollegen, also zweimal mitteilen lassen, dass man mir nicht vertrauen würde.
  • einen neuen Externen in einem viel zu langen Gespräch (das ich mir nicht hätte leisten können, aber in dem Moment leisten wollte) auf seine zukünftige Arbeit bei uns vorbereitet.
  • Derweil einen wichtigen Besprechungstermin versäumt
  • in der Mittagspause noch gelächelt das der Tag so sonnig ist
  • kurz nach dem Mittag mit Wanna-do 2 begonnen
  • unzählige male durch Zwischenrufe/-fragen/-anrufe gestört wurden
  • das Wanna-do 2 pausiert und erstmal Userverwaltung betrieben und das dank eines verkorksten LDAPs auch noch mit der Brechstange.
  • Durch den besuch eines Chefs erfahren, dass alles beim alten bleibt und erstmal so weiter läuft, aber wenn, also wenn und nur dann wenn wir ein Angebot bekommen, zu dem wir nicht nein sagen können, dann schmeißen wir die Planung der letzten 9-10 Monate in den Schredder
  • mir einen runden Keks gefreut und diesem alle Ecken abgebissen vor Freude, dass nun letztlich doch alles für die Tonne gearbeitet sein könnte.
  • Einen Anruf eine meiner Lieblingslieferanten bekommen.
  • Mir von eben diesem Anruf den restlichen Tag versauen lassen.
  • und letztlich doch wieder erst 19:32 Uhr das Büro verlassen.

Der Anruf mit dem Resümee, dass wir für gute Sachen unsere Fimra kleiner als eine TelKo sind und für Zahlemann und Söhne durch aus noch größer sein könnten.

Um es (glaube ich in wiederholten mal) mit einem Zitat von Bernd das Brot zu beenden:

Schicksal?….

Schicksal, wenn du mich hören kannst?

Schicksal, du hast total ein an der Klapper!!!

Dienstag, 14.07.2009 06:34 Posted by | Admin, Horrorwoche, meine Affaire, VM | , , | Hinterlasse einen Kommentar

Kill the IT Dino

Jahre lang wird mir vorgebetet:

Ja diese zSeries die fällt nie aus, ich habe noch nie erlebt, dass die ausgefallen ist.

Da zählen nicht mal so killer Elemente wie:

  • das gilt doch nur für die Hardware nicht aber für die LPAR/VM
  • die läuft neuerdings auch ohne Strom?
  • Wenn dem so ist wieso startet ihr die LPAR monatlich einmal neu?

Diese Woche war es nun soweit, es kam wie es kommen musste. In der Firma ist es gerade stressig da meine „Affaire“ ihrem Ende zustrebt, ist das halbe Haus im Stress. Dazu kamen noch einige Fehler. Ich habe das mal flaxisch so beschreiben:

Es wird ein neues System aufgebaut und dabei übersehen das es da schon andere gab. Nun stehen alle anderen am Abgrund. Es kommt der Auftrag, also geht mein Kollege hin und schaft Platz. Die anderen Geckos die auf dem Rücken des Dinosauriers verweilten, fallen alle hinunter und eines, das Wichtigere, kann sich an einem Ast(Backup) gerade noch festhalten. Mein Kollege entscheidet auf Gnatenstoß (Notfall full restore)  in das Netz in welches das System nun fallen sollte hatte sich aber ein winziger Riss gebildet und dieser Riss, sorgte dafür, dass auch jenes letzte System im Toteskampf um Kernel opps und fehlende PV’s schreiend am Boden der Wahrheit über die Hochverfügbarkeit zerschellte.

Letztlich kommt es mir so wie die Tür von Mister Bean vor, viele viele Schlösser. Das Problem bei uns scheint aber zu sein, dass wir vergessen haben die Tür zu zu machen. Keines der Sicherheitssystem hat gegriffen. Also ist die zSeries nur so „Hochverfügbar“ wie jedes andere System auch, nämlich wie das schwächste Glied der Kette. Nur scheint es hier davor in einem Bürostuhl zu sitzen. 😀

Mein Kollege der eigentlich gar keine Schuld daran hat, dass er den Auftrag bekam, den er ja auch ordentlich ausgeführt hat, hat seine Abschußrate somit unfreiwillig um zwei Dinosaurier-Geckos erweitert.

Zwei tote grüne exNürnberger Riesen-Geckos, sollte man dafür mal eine Ehrenmedaille verleihen?

Ach wenn es nur nicht so bitter Ernst wäre und mich und viel andere nun mehrere Tage außer der Reihe beschäftigte….

Donnerstag, 9.07.2009 05:15 Posted by | Geckoitis, Geckoitis, meine Affaire | , , , , | 1 Kommentar