das Böse aus dem Erdgeschoss

Die Leiden des kleinen Admins

DAU Therapie

Ja ich denke immer zwischen den Zeilen. Und an was habe ich bei der Ankündigung des Kinderlinux wohl als BoFH gedacht?

Der nächste aus dem Kasperletheater bekommt das als Client verbrummt, lässt sich mit PXE ja einfach bewerkstelligen. 😈

Obwohl der Gedanke nicht neu ist wie der Artikel auch beschreibt. Die Frage die bei mir aufkommt ist, kann man das nicht besser?

Was ich am liebsten haben würde, als Vater wäre ein F10child. Aber was soll es können:

  • confined User (MLS) nach Altersgruppen
    • 0-3 wird wohl (noch) keiner brauchen
    • 3-5 Einstieger, wohl die ersten Kontakte
    • 6-9 die Kinder
    • 10-14 die Schüler
    • 14-15 die jugend
    • 16-18/21 die teens noch nicht volljährig
    • über 18/21 die Erwachsenen
    • der Admin/Lehrer(-in)/Eltern
  • alle Programme per MLS/SecurityContext bewertet
    • ohne Beschränkung Kleinkindgerecht
    • kleiner Beschränkung Kleinkindgerecht
    • mittlerer Beschränkung Kindgerecht
    • hohe Beschränkung
    • höchste Beschränkung
    • ohne Beschränkung aber nicht Kindgerecht
    • verboten
  • eigener Spin
  • eine Master GUI, die o.g. Sachen ändern/einstellen kann.
  • jedes RPM bekommt eine Datei die die default Einstellung/Bewertung des gepackten Programms enthält: z.B.: /etc/child.d
  • eine Auswertung über Lernerfolge
  • eine Audit Auswerter
  • ein Firewall/URL-Filter Regelwerk das wie die o.g. Programme klassifiziert und die MLS oder Confined User irgendwie auswertet. (muss ich mal nachdenken ob und wie das gehen könnte)
Advertisements

Freitag, 26.09.2008 20:48 Posted by | Linux | | Hinterlasse einen Kommentar

Gedanken sind frei…

Aber ich möchte die wenigen aber fiesen, die ich an der Stechuhr hatte teilen.

Zur Vorgeschichte, wir haben am Eingang eine Liste, was wann wo heute außer der Reihe so abgeht, so mit Sitzungen und ähnlichen. Der Organisator ist, glaube ich seid heute morgen, etwas zu frei in der Namensfindung für eine Sitzung.
Heute ist in einem Raum die „Testwoche Sonderzeichen“. Das ist ja um passend zu EM08 zu bleiben, eine regelrechte Steilvorlage für böse Adminideen.
Die drei die mir in den 90 Sekunden bis ins Büro kamen, nach dem ich das gelesen hatte:

  • Jeder User bekommt ein Sonderzeichen zur Feier des Tages an sein Passwort angehängt. Welches wird nicht verraten und jeder der mehr als 2 Password Entsperrungen  brauch gibt 5 Euro in die BOfH Kasse. 😈
  • Der Zeichensatz auf allen Clients wird um 26 Zeichen nach der 0 gekürzt, das gibt sicher lustige Dokumente.
  • Jede Mail die eine Mindestquote an Sonderzeichen nicht erfüllt wird als Spam abgewiesen. Das sollte wohl für eine gute Menge leet-speak unter den Kollegen sorgen.

Montag, 9.06.2008 08:55 Posted by | IT | | 1 Kommentar

Sinnflut

Da war es passiert. Genau 12 „init 0“ und ein „shutdown VM“ später ist eine Insel verschwunden.

Ich wars, ich habe den Volltreffer gelandet. 😆 Die fanta4 haben das mal so ausgedrückt:

Nun ist sie weg…weg und ich bin wieder allein … allein

Der IT Himmel hab sie seelig…

Angst habe ich bei den Nachkommen 😥

Dienstag, 6.05.2008 15:47 Posted by | IT | , | Hinterlasse einen Kommentar

zu spät…

Nun so ist das eben…

Wer zu lange Urlaub hat (2 Arbeits- und 5 reale Tage) der muss damit rechnen das das System einem entgegen lächelt und sagt:

Ihr Passwort ist abgelaufen und zwar genau …. gestern .

Leider ist diese Meldung hardcodet, sonst hätte ich lieber ein:

möpmöpmöpmöööööp, Sie Herr Ars.ch, Du kommst hier nicht rein…

hinterlegt.

Ich würde mich überwacht füllen, wenn jetzt einer meint, ich hätte an der Uhr gedreht. 😈

Wer bitte kann den sooo blöd sein das vorher noch anzukündigen. Alles reiner Zufall, ehrlich. *pfeift*

Dienstag, 6.05.2008 09:11 Posted by | IT | , , | Hinterlasse einen Kommentar

Wo?

Heute eine Anruf. Ich gehe ran und melde mich gleich mal mit:

Nein, ich habe nix getan

Auf der Anderen Seite Pause . Danach:

Das würde ich so nicht sagen, vielleicht hast Du ja doch…

Dann kommt es zum Grund des Anrufs und zu folgendem Dialog:

Er: Also wo ist den der Drucker (anm. Author: der Drucker so riesig das der nur zu dritt bewegt werden kann) im $Zimmername?

Ich: Im $Zimmername, oder hat den jemand geklaut.

in mein Büro gefragt, kommt die Antwort:

Kollege: Ja den habe ich hier im Schubfach…

Ich (ins Telefon): $Kollege hat ihn, sollen wir den wieder aufstellen.

Er: Nee, wie finde ich den Drucker

Ich: Geh in $Zimmername und seh nach links…

Er: Oh man, das ist ja echt schwierig mit euch zu arbeiten oder hier anzurufen.

Der Anrufer ist nicht neu in der Firma und kennt uns recht gut, nach dem mein Lachkrampf geendet ist, gebe ich ihm die gewünschte Antwort:

Er: ich stehe im Drucker suchen.

Ich: gehe auf $Druckserver da sind alle Drucker

Er: ja

Ich: und dort ist $Druckername der in $Zimmername.

Er: schönen Feiertag….

Mittwoch, 30.04.2008 15:17 Posted by | IT | , | Hinterlasse einen Kommentar

you are pervert…

Diese Textzeile stammt aus einen der berühmtesten Lieder. Aber nach dem nun mein Kollege meinte,

man könne doch durchaus Mono für Windows unter Wine installierung um eine .Net Applikation zum laufen zu bewegen.

Ein anderer Kollege meinte:

Es wäre ein Erfolgserlebnis XP auf einem Intel Mac zum Laufen zu bewegen.

Die gestrige Suchanfrage über spannt dieses Perversitäten – Kabinett :

windows xp installation stopt auf linux

Das ist für mich ein Glückszustand, über sowas sollte man sich freuen und nicht danach googlen. 😈

Dienstag, 29.04.2008 09:43 Posted by | IT | | Hinterlasse einen Kommentar

first Level

Wir haben 3 Kunden/DAUs/Besucher hier in der Administration:

  • Die Anrufer, nach dem Motto: „ich habe dies und jenes wehwehchen, wer macht mal heileheile“…
  • Die Mailer, gleiches Motto, anderer Vertriebsweg.
  • Die Vorbeikommer, die hoffen durch ihren persönlichen Auftritt die Wirkung der Anfrage noch untermauern zu können.

Allen Dreien sei gesagt:

Wir haben einen Firstlevelsupport/UHD. Dort werden sie alle Probleme los und meistens wird Ihnen auch geholfen.

den letzten sei noch gesagt, dass sie nahezu zwangsläufig an den netten Jungs der Telefon und Email Seelsorge vorbei geschlapft sind. 👿

Dienstag, 29.04.2008 09:16 Posted by | Admin | | Hinterlasse einen Kommentar

Menschliche Fehlbarkeit bei Admins?

Ich hatte heut den Fall:

der Auftrag ist zwar erledigt, aber die Datenbank zeigt davon nichts an.

Jetzt ist der geübte Admin ja unfehlbar. Wer das Gegenteil behauptet, lügt und verliehrt sofort alle Privilegien im System. 😈

Ich bin also geneigt zu antworten:

Das ist definitiv ein Datenbankfehler, überprüfen sie doch mal die Logs oder fragen in der Programmierung nach.

Insgeheim wird nachgesehen und festgestellt, dass das Interface nicht aktiviert wurde und das wird heimlich nach geholt, schließlich muß aber der Schein der Unfehlbarkeit gewart bleiben:

Wir sitzen dran….

Mittwoch, 16.04.2008 07:40 Posted by | Admin, IT | | Hinterlasse einen Kommentar

neue Arbeitsweisen

Warum erinnert mich dies so sehr an eine von uns so geliebte Arbeitsweise? Okay die dicken gelben (oder alternativ auch in pink *FG*) Linien haben wir ja schon oft diskutiert. Es wird Zeit endlich Taten folgen zu lassen. 🙂 Nach Ostern ist doch ein guter Zeitpunkt die eigenen Prozesse zu reflektieren und ggf. zu überarbeiten.

Donnerstag, 20.03.2008 10:22 Posted by | Admin | , , , , | 1 Kommentar