das Böse aus dem Erdgeschoss

Die Leiden des kleinen Admins

Sicherheits – Serie?

Ich habe den RH429 ja hinter mir und somit ein Grundverständnis dafür wie Dan Walsh und sein Team in RHEL und auch in F10 das SELinux aufgebaut und ver-M4-t haben.

Da aber die deutsche Sicht von Sicherheit im Zuge der Gesetzgebung (BKA-Gesetz) etwas speziell ist und auch die deutsche Sicht auf SELinux mir etwas fehlt, überlege ich gerade, ob ich eine Kategorie/Serie zu SELinux unter RedHat/Fedora machen sollte. Ich sollte mir mal ansehen wie Ubuntu ihre Unterstützung macht.

Mal sehen, es gibt dazu viel zu bloggen, aber Zeit habe ich da so nicht wirklich für. 😉

Auch steht die Frage / Running Gag noch, wer macht die SELinux policy für Oracle. 😈

Advertisements

Mittwoch, 3.12.2008 06:10 Posted by | Allgemein | , | Hinterlasse einen Kommentar

#Twitter_ironie_tief_schwarz

Also das BKA Gesetz ist durch, wenn es Karlsruhe nicht doch noch in einem Eilverfahren raus krätscht.

Es trägt wundersame Blüten im Web2.0:

stasi20: Selbstanzeige ist möglich. Einfach eine Direct Message an uns und wir machen uns dann an Ihren Daten zu schaffen.

Nur gut das wir nichts zu verbergen haben, jetzt zumindest, da wo wir alle wieder Platz auf den Festplatten haben. 😉

Donnerstag, 13.11.2008 06:09 Posted by | IT | , | Hinterlasse einen Kommentar

Die Schnüfflerin und Ihr Ankläger

Treffen sich zwei und legen fest, dass deutsche PCs nun nackt zu sein haben. 😥

Also das war nun wirklich leicht, zwei gegen das restliche Deutschland, der Herberge von 80Mio. Terroristen, Kinderschändern und Mördern.

Karlsruhe sagt, nur wenn ein überragend wichtiges Rechtsgut in Gefahr ist, darf der PC heimlich ausspioniert werden. Die beiden Stasi2.0 Minister haben sich geeinigt, dass „nur per Kabel“ der Bundestrojaner ins Haus kommt. Ist das eine inoffizielle Subventionierung in den WLAN und UMTS Ausbau? 😈

Es ist also nur ein Frage der Zeit wann Urheberrechte und Co. zum „überragend wichtigem Rechtsgut“ werden.

Meine Firewall habe ich aufgerüstet und nutze mehr und mehr TOR und Freenet. Die Frage ist nur welche Freiheit wird als nächstes geopfert, um sicher zu sein? Ich dachte immer in unserem Land wäre Freiheitsentzug ein Verbrechen, aber da habe ich wohl das falsche Grundverständnis vom Verfassungsstaat.

Mein zynischer Kommentar dazu:

Freiheit, Moment da war mal was … ach ja sowas hatten die Ossis zwischen Mauerfall und Wiedervereinigung, aber das ist schon sooooooo lange her, ich weiß gar nicht mehr wie das sich anfühlt. Frei sein ach das ist doch altmodisch, lieber mit deutschen lizenzierten Nicht-Killerspielen im Keller eingemauert und sicher, als frei sein. Freiheit bah das ist was für Weicheier, Flatrateausnutzer und dritte Weltländer….Schäuble bringe uns den totalitären Staat zurück, notfalls auch auf Rädern! 👿

Mittwoch, 16.04.2008 04:44 Posted by | Allgemein | , | Hinterlasse einen Kommentar