das Böse aus dem Erdgeschoss

Die Leiden des kleinen Admins

AMD schlägt zurück

Ja der AMD teil der mal ATI war, schlägt endlich dem Platzhirsch NVIDIA im Markt. Was für mich berechtigt ist, da AMD/ATI endlich ihre Spezifikationen für freie OSS Treiber zur Verfügung stellen. Den Schritt hat Nvidia noch vor sich. Sicher sind die Nvidia Treiber gut, aber der zusätzliche Aufwand nach jeden größeren (Kernel) Update ist einfach ein Dorn im fast jedermans Auge.

Nun holt AMD auch im Kerngeschäft zum Schlag aus. Die Barcelonas waren revolutionär aber nur Beta, zur Zeit werden die Nachfolger (Shanghai) ausgeliefert. Die sollen 35 % mehr Leistung und durch sauberes abschalten eines einzelnen Cores bis zu 21% Stromsparen. Gollem hat hier einen 3 Seitigen Bericht zu diesen neuen AMD CPUs.

Was man leider anmerken muss, von DDR3 Support scheint AMD noch immer entfernt. Obwohl das schon ein Kritikpunkt an den Barcelonas war.

Advertisements

Donnerstag, 13.11.2008 06:43 Posted by | Allgemein | , | 2 Kommentare

AMD Quad nur für ESX >3.5

Am Donnerstag hat VMWare die „Systems Compatibility Guide“s für ESX 3 und 3.5/3i erneuert. Für mich ist neu, dass es nun getrennte Guides gibt.

Aber um zum Thema zu kommen, es gibt im ESX3 Guide nur Erwähnungen für Opterons der Bezeichnungen 2xx, 8xx, 20xx, 80xx, 22xx, und 82xx. Das heißt nur die Single und <= K9 Dual Cores sind im Moment auf der „freigegeben“ Liste.

Im 3,5/3i Guide sieht ganz minimal anders aus. Der Dells Poweredge 2970 darf schon mit Barcelonas (23xx also dualSockel) ausgerüstet werden. Dies scheint derzeit aber nur für den ESX 3.5 zu gelten, der 3i ist noch nicht für die Super Virtualisierungs CPUs freigegeben.

Normal nimmt man an, dass es ca. 6 Monate bis zum Support von Hardwareherstellern dauert. Wenn man auch mit die Erstveröffentlichung im September 2007 ansetzt, ist das durchaus noch im Plan. Es gab ja schon Ankündigungen, dass die Rechner die schon AMDs 22xx bzw. 82xx unterstützten, schon zum Weihnachtsfest 2007 auch mit Barcelonas verfügbar wären. Aber dann kam der TLB/Stepping Bug.

Normal nimmt man aber auch an, dass Techniken sobald diese im Server verfügbar sind, ein weiteres halbes Jahr später in Betriebssystemen unterstützt werden. Normal wird dazu die Schnittstelle zur Applikation (API/ABI) nicht verändert.  Aber neue Betriebssystem benötigen nochmal 6 Monate bis Applikationen darauf (re-)zertifiziert werden.

Eine Monat nach der allgemeinen Verfügbarkeit ist zumindest die 2 Sockel Version freigegeben. Für mich sieht das doch rekordverdächtig aus, vor allem wenn man bedenkt das VMWare normal etwas hinterher hängt mit Guides, ich erinnere mal an die Sache mit dem RHEL 5.1. Scheint also so, dass die Welt ganz klar auf diese CPUs gewartet hat. Ich fühle, dass es auch Entzugserscheinungen sein könnten.

Samstag, 19.04.2008 19:24 Posted by | VM | , , , | Hinterlasse einen Kommentar

AMDs Spanische Fliege

Nun ist es soweit. wie die iX gestern meldete liefert AMD nun endlich die ach so ersehnten Barcellonas aus.

Dazu gibt es frische Benchmarks, wo von der Speicherbandbreiten Benchmark wohl sehr hart zeigt, dass die „kleinen“ leider viel zu oft die bessere Technik haben und nur von Quasimonopolen kleingehalten werden.

Da ich allerdings im Virtuellen Umfeld unterwegs bin, haut mich der Rapid Virtualization Indexing Performance (RHEL 5.1) – 2P Servers am meisten um.

Donnerstag, 10.04.2008 09:52 Posted by | IT | , , | Hinterlasse einen Kommentar